Aachen speeddating

05-Aug-2016 12:07 by 5 Comments

Aachen speeddating

Neben dieser Simulation von Vorstellungsgesprächen wurden den Teilnehmern im Vorfeld Kurse zum Thema Selbstmarketing und eine Styling-Beratung angeboten.

aachen speeddating-43

Den Hauptschulabschluss hat er gemacht, nach einem langen Praktikum im Metallbau hat er die Ausbildung zum Maler und Lackierer begonnen, aber aus gesundheitlichen wie persönlichen Gründen nicht beenden können.„Ziel ist es, die Personalverantwortlichen in kurzer Zeit von den eigenen Kompetenzen und Qualifikationen zu überzeugen“, erklärt TÜV-Bereichsleiterin Gabriele Steffens.Die eigenen Neigungen und Stärken kennenzulernen, das war das Ziel der umfangreichen Vorbereitungsphase.In der ersten Runde scheitert der junge Mann auch schon an etwas ziemlich Grundsätzlichem: Er hat kein Auto. In seiner Kurzbewerbung, die er den potenziellen Arbeitgebern vorlegt, steht, dass er als Lager- und Produktionshelfer tätig werden möchte - ohne Gabelstaplerschein geht auch das natürlich nicht.Hier darf Kurt Rieder, Teamleiter Projektentwicklung beim Jobcenter, ausnahmsweise eingreifen: „Das wäre kein Problem.Ein Personaldienstleister nennt ihm eine Ansprechpartnerin bei Saint Gobain, dort soll er sich nächste Woche vorstellen.

Der Vertreter einer anderen Dienstleistungsfirma wird noch konkreter: Einstellungstest bei Continental. So zurückhaltend wie beim ersten Vorstellungsgespräch ist er längst nicht mehr, die Worte sprudeln geradezu aus ihm heraus.

Die Bildungsabteilung des Aachener TÜV organisierte gemeinsam mit dem Jobcenter der Städteregion Aachen die Tagesveranstaltung, bei der es darum geht, in kurzer Zeit möglichst viele geeignete Bewerber unter die Lupe zu nehmen.

In Aachen, Stolberg, Alsdorf, Herzogenrath und Eschweiler wurden Langzeitarbeitslose angesprochen und auf die zehnminütigen Bewerbungsgespräche vorbereitet.

„Wir hoffen diesmal auf einen noch größeren Erfolg, nämlich dass wir zwei Drittel der Teilnehmer in den Arbeitsmarkt integrieren können“, sagt Graaf.

Bereits im Vorfeld hatten 50 Teilnehmer der Vorbereitungskurse vermittelt werden können – ein toller Erfolg schon vor dem eigentlichen Speed-Dating.

Martin ist sportlich angezogen, weiße Turnschuhe, Jeans, dunkles Shirt, die Frisur sitzt - mit seinem Äußeren hinterlässt er schon mal einen guten Eindruck.